was wir wollen – das gute leben – in gemeinschaft

Wir wollen uns jetzt endlich mit Anderen zusammenfinden und in Gemeinschaft leben. Darunter verstehen wir, sehr verkürzt dargestellt, gemeinschaftlich geteilte Aufgaben, gemeinschaftlich geteilte Verantwortung und gegebenenfalls gemeinschaftlich geteilten Besitz. Dazu den Anspruch und die Fähigkeit, wertschätzend und achtsam zu Kommunizieren um das alles in Gruppenprozessen zu ermöglichen und aufrecht zu erhalten.

Wir sind Ingrid (1981), Wilfried (1973), Leoni (2016), Liara (2020) und Kira (2010). Das ergibt eine Familie mit zwei Erwachsenen, zwei Kindern und einem Hund.

Für uns gibt es zur Zeit zwei große Schwerpunkte. Und zwar zum einen Kinderbegleitung in Form einer erweiterten Familie wie zum Beispiel eine selbstorganisierte Kindergruppe vor Ort sowie in weiterer Folge Lerngruppen für bildungspflichtige Kinder. Für vorhandene Alternativen zu Großgruppenbetreuung in der zukünftigen Lebensumgebung sind wir offen.

Zum anderen wünschen wir uns eine Art gemeinschaftlich aufrecht erhaltener ökonomischer Autonomie, beispielsweise durch teilweise Selbstversorgung mit Nahrungsmitteln (bspw. durch biovegane Landwirtschaft, FoodCoop, Gemeinschaftsküche), durch gemeinsames Erwirtschaften und Wirtschaften (bspw. durch Selbständigkeit, Angebote für die Öffentlichkeit,…).

Für die Schaffung von Lebensräumen streben wir eine alternative Vermögensbeschaffung statt Bankkrediten oder vermögender Verwandtschaft an. Dazu bieten sich der Vermögenspool, Direktkredite, Crowdfunding, Gemeinschaftskassa, Alles für Alle, etc. an

Für uns als Familie sind Rückzugsräume wichtig. Im Idealfall hat jedeR gefühlt genug Platz. Für Gemeinschaftsrituale, Besprechungen, Konzerte, Lehr- sowie Lernräume für Groß und Klein… wünschen wir uns gemeinschaftlich genutzte Bereiche in gemeinschaftlich aufgeteilter Verantwortung. Werkstätten, auch für die Kinder sind ein weiterer Baustein unseres gemeinschaftlichen Traums. Ingrid ist selbständige Kindermodedesignerin und baut sich da gerade eine Existenz auf. Schaut vorbei! Wilfried geht einem Brotjob als Designer im IT-Bereich nach und erkundet gerade seine Gabe, verschmerzten und beladenen Menschen auf den Weg zur Selbstheilung zu helfen.

Soweit ein erster Eindruck von uns.
Falls du Interesse hast uns kennenzulernen, dann zögere bitte nicht Kontakt aufzunehmen.